Project Description

BLACK & WHITE

Bedauerlicherweise habe ich die Schwarzweiss-Fotografie lange Zeit vernachlässigt und nicht ernst genommen. Ich habe sie einfach als „nicht zeitgemäß“ abgestempelt. Zum Glück habe ich diese Vorurteile irgendwann abgelegt und mich anfänglich erst darauf eingelassen, später dann sogar intensiv damit beschäftigt. Durch das Fehlen von Farbe in den Bildern verlieren sie gleichzeitig den Anspruch, die Realität abbilden zu müssen. Farbbilder mit Farbstichen oder sehr hohen Kontrasten sehen oft surreal aus, während das bei einem Schwarzweiss-Foto nicht der Fall ist. Ein schwarzer Himmel wäre beispielsweise auf einem Farbfoto undenkbar während dieser im monochromen Bereich oft zu finden ist. Außerdem schult das Fotografieren ohne Farbe das Auge für Bildkomposition. Diese spielt dann nämlich eine noch wichtigere Rolle. Meine fotografischen Möglichkeiten haben sich mit diesem Teilbereich der Fotografie jedenfalls enorm erweitert. Ich finde dadurch ganz andere, spannende Motive und bin nicht mehr so sehr abhängig von der richtigen Tageszeit. Während sich nämlich die Landschaftsfotografie meist früh morgens oder spät abends abspielt, können die harten Kontraste der Mittagszeit in Schwarzweiss sehr spannend wirken.